Unsere Appartements

__________________________________________________

Appartement 1
So richtig zum Wohlfühlen

*Das Schlafzimmer hat ein Doppelbett und ein Einzelbett.
*Das Appartement ist für 2 bis 3 Personen geeignet.

Unsere liebevoll, im bayerischen Landhausstil eingerichteten Appartements werden Ihren Aufenthalt unvergesslich machen. Das Wohnzimmer hat eine hochwertige ausziehbare Couch.
Für Ihre Unterhaltung steht ein Farbfernsehgerät mit Videotext (Kabelanschluss) zur Verfügung.
Die Küche ist voll mit einer gemütlichen Eckbank eingerichtet.

Appartement 2
Entspannung pur...

Auch in den Schlafzimmern ist der ländliche Stil dominierend.
In unseren stilvoll eingerichteten Appartements können Sie den Alltag vergessen.
Unser Appartement eignet sich für 2 bis 3 Personen.

Appartement 3
gemütlich Wohnen im bayrischen Landhausstil...

*Platz für 2 bis 4 Personen.
Unsere liebevoll, im bayerischen Landhausstil eingerichteten Appartements werden Ihren Aufenthalt verschönern.
Einzigartig und immer wieder gerne gebucht, wird unser Appartement, das von seiner Bauweise mit sichtbarem Dachstuhl so richtig gemütlich ist.

Zur Ausstattung gehören Dusche/WC, eine Kochnische, Kabelfernsehen und Balkon mit Blick zum Skiberg Jenner.

Für Kinder gibt es ein separates Zimmer mit Etagen- und/oder Babybett.


Preise:

Vor- und Nachsaison: ab 69,00 €
Hauptsaison: ab 98,00 €

Anfragen bitte nur unter:

Mobil: 0049-171-4802560 immer ereichbar!

Telefon: 08652-61267 (von 19-23 Uhr)

E-mail: info@ferienwohnungenkoenigssee.de


 
Allgemeine Geschäftbedingungen:
1. Rücktritt vom Vertrag und Nichtanreise
1.1 Rücktritt des Gastes
Der Gast kann jederzeit bis zum Beginn der gebuchten Leistung durch Erklärung gegenüber dem Beherbergungsbetrieb vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung soll zur Meidung von Missverständnissen schriftlich per Post, per Telefax oder per Email erfolgen. Tritt der Gast von der Buchung zurück oder nimmt er die gebuchte Leistung nicht in Anspruch, so bleibt die Verpflichtung des Gastes zur Entrichtung der Buchungssumme/des Beherbergungspreises grundsätzlich bestehen.
Der Beherbergungsbetrieb wird sich im Rahmen seines gewöhnlichen Geschäftsbetriebes um eine anderweitige Belegung der Unterkunft bemühen, wobei er nicht verpflichtet ist, besondere Anstrengungen zur anderweitigen Vermietung zu unternehmen.
Im Falle einer anderweitigen Belegung hat sich der Beherbergungsbetrieb diese anrechnen zu lassen. Konnte eine anderweitige Belegung nicht erreicht werden, hat sich der Beherbergungsbetrieb die ersparten Aufwendungen in Anrechnung bringen zu lassen. Die Rechtsprechung hat für die Bemessung dieser ersparten Aufwendungen bei Beherbergungsleistungen folgende, vom Gast an den Beherbergungsbetrieb zu bezahlende Richtwerte anerkannt:
Gebuchte Leistung:
Ferienwohnungen und Unterkünfte ohne Verpflegung (= 90 %)
Übernachtung mit Frühstück (= 80 %)
Halbpension (= 70 %)
Vollpension (= 60 %=
Die angegebene Quote bezieht sich jeweils auf den vollen Buchungspreis einschließlich aller Nebenkosten, wobei etwaige öffentliche Abgaben wie Fremdenverkehrsbeitrag und Kurtaxe außer Betracht bleiben.
Es bleibt dem Gast ausdrücklich vorbehalten nachzuweisen, dass eine anderweitige Belegung stattgefunden hat oder dass die ersparten Aufwendungen des Beherbergungsbetriebs wesentlich höher waren, als die im Rahmen vorstehender Pauschalen berücksichtigten Beträge. In diesem Fall ist der Gast nur zur Bezahlung der geringeren Kosten verpflichtet. Es wird zur Meidung unnötiger Kosten bei unvorhersehbarer Verhinderung des Reiseantritts dringend der Abschluss einer Reisekostenrücktrittsversicherung empfohlen.
1.2 Rücktritt / Kündigung des Beherbergungsbetriebs
Ist dem Gast ein kostenfreies Rücktrittsrecht eingeräumt worden, so ist der Beherbergungsbetrieb innerhalb der vereinbarten Frist ebenfalls zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt, wenn Anfragen anderer Gäste nach den gebuchten Zimmern vorliegen und der Gast auf Rückfrage des Hotels die Buchung des Hotels nicht endgültig bestätigt.
Ein Rücktrittsrecht des Beherbergungsbetriebs besteht ferner dann, wenn eine vereinbarte Vorauszahlung oder Sicherheitsleistung nicht binnen der hierfür gesetzten Frist geleistet wird.
Ferner ist der Beherbergungsbetrieb berechtigt, aus wichtigem Grund vom Vertrag zurückzutreten bzw. diesen zu kündigen. Wichtige Gründe sind unter anderem (aber nicht abschließend):
- die Nichterbringung einer fälligen Leistung
- die Unmöglichkeit der Vertragserfüllung durch höhere Gewalt oder andere vom Beherbergungsbetrieb nicht zu vertretende Umstände
- eine nicht genehmigte Unter- oder Weitervermietung,
- die Buchung des Zimmers unter irreführender oder falscher Angabe wesentlicher Tatsachen, z.B. des Gastes oder des Zwecks oder
- wenn der Beherbergungsbetrieb begründeten Anlass zu der Annahme hat, dass die Inanspruchnahme der Beherbergungsleistung den reibungslosen Geschäftsbetrieb, die Sicherheit oder das Ansehen des Beherbergungsbetriebs oder seiner Gäste in der Öffentlichkeit gefährden kann und diese Gefährdung nicht aus dem Gefahrenbereich des Beherbergungsbetriebs herrührt.
Der Beherbergungsbetrieb hat den Gast von der Ausübung des Rücktrittsrechts unverzüglich, spätestens 14 Tage nach bekannt werden des Grundes schriftlich in Kenntnis zu setzten.
In den vorgenannten Fällen des Rücktritts entsteht kein Anspruch des Gastes auf Schadenersatz oder sonstige Ausgleichsleistungen.
Ein etwaiger Anspruch des Beherbergungsbetriebs auf Ersatz eines ihm entstandenen Schadens und der von ihr getätigten Aufwendungen bleibt im Falle der berechtigten Vertragsbeendigung unberührt.
2. Vorzeitige Vertragsbeendigung
Ist der Vertrag auf bestimmte Zeit geschlossen, endet der Vertrag mit dem Ablauf der vereinbarten Zeit.
Bei vorzeitiger Beendigung des Vertrages durch den Gast bleibt der Anspruch des Beherbergungsbetriebs auf die volle Buchungssumme unberührt. Der Beherbergungsbetrieb wird sich jedoch im Rahmen seines gewöhnlichen Geschäftsbetriebes um eine anderweitige Nutzung der vertraglich vereinbarten, aber nicht in Anspruch genommenen Leistung bemühen, wobei er insoweit nicht verpflichtet ist, besondere Anstrengungen zu unternehmen. Mit dem Tode des Gastes endet der Vertrag mit dem Beherbergungsbetrieb.

Alle Info´s unter diesem Link: http://irs18.de/infos/AGB_Homepage_Leistungstraeger.php

Appartement 3

Appartement 1

Appartement 4